Oberflächenortung

… oder Flächensuche zählt zu den wichtigsten Aufgaben im Vorfeld von Projektplanungen, Flächen- und Grundstücksanierungen. Nach genauer Kartografierung wird über ein Messraster das Gelände umfassend detektiert. Langjährige Erfahrung mit modernsten Ortungsgeräten (Vallon, Förster, Ebinger) garantiert eine vollständige Detektion der metallischen Fremdkörper. Alle Prozesse, der Arbeitsablaufplanung von der Ortung über die Freilegung bis hin zur Bergung werden detailliert beschrieben und in übersichtlicher Dokumentation bereitgestellt.

Das Röhll-Team bei der Oberflächenortung

Mit manuellen Großflächensondierungen (ohne Einsatz von computerunterstützten Meßwertaufnahmen) besitzt P-H-Röhll NRW ausgeprägte Erfahrungspraxis in den weitläufigen Kampfgebieten des Hürtgenwaldes. Hier sind unsere Mitarbeiter bereits seit über 30 Jahren erfolgreich in der Geländesicherung aktiv.

Gelände, die nicht ausschließlich zu ausgewiesenen Bombenabwurf­gebieten zählen, werden mit dieser Methode bedarfsorientiert und effizient von metallischen Objekten und gefährlichen Sprengkörpern aller Art befreit.